4. Runde der Antragsannahme im Programm zur Entwicklung des ländlichen Raums 2014 – 2020

21.3.2017

Das Ministerium für Landwirtschaft veröffentlichte im Februar die Bedingungen für die 4. Runde der Antragsannahme im Programm zur Entwicklung des ländlichen Raums  mit dem Gesamtfördervolumen von mehr als 1,7 Milliarden CZK. Die Anträge werden im Zeitraum vom 4. bis 24. April 2017 über das Portal „Portál farmáře“ entgegengenommen.

Förderanträge können von Landwirten gestellt werden – je nach der Tätigkeitsart von kleinen, mittleren sowie großen Unternehmen, und zwar für Investitionen für die Entwicklung von neuen Produkten, Abläufen und Technologien, für nichtlandwirtschaftliche Tätigkeiten (Diversifikation von Aktivitäten) einschließlich Agrotourismus oder Investitionen für die Energie aus erneuerbaren Quellen und auch von jungen Landwirten für den Beginn. Die Förderungshöhe beträgt 25 – 50 % je nach der Größe des Antragsstellers, für junge beginnende Landwirte dann 45 TEUR.

Ferner werden Investitionen in die Entwicklung der Forstwirtschaft einschließlich der holzverarbeitenden Betriebe (d.h. Sägewerke, Mikro- und kleine Unternehmen), forstwirtschaftliche Infrastrukturen und Walderneuerung in Immissionsgebieten gefördert.

In der Frühjahrrunde wird es wieder nötig sein nach Registrierung des Förderantrags in relevanten Fällen die entsprechende Genehmigung des Bauamtes vorzulegen, die zum Datum der Antragsregistrierung gültig und rechtskräftig ist.

Eine der neuen Bedingungen für Antragssteller, die keine natürlichen Personen oder juristischen Personen des öffentlichen Rechts sind, ist die Pflicht Angaben zur eigenen Vermögensstruktur bis hin zur Ebene der tatsächlichen Inhaber zu machen.




Weitere Artikel des Verfassers Petra Klůnová



© 2019 Moore Stephens. All rights reserved. Sitemap Datenschutz-Bestimmungen Design by aboutblank - creative web design