EU-Fonds – aktuell geplante Aufrufe

16.6.2016

In den letzten Wochen wurden aktualisierte Zeitpläne veröffentlicht, die die Annahme von Anträgen in einigen Förderprogrammen betreffen. Zwischen Sommer bis Herbst dieses Jahres kann somit die Veröffentlichung einer ganzen Reihe von Aufrufen erwartet werden, die auf diverse Typen von Projekten und Investitionen gezielt sind.

Ziemlich viele Aufrufe gibt es im Programm für die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen sowie für kleine und mittlere Unternehmen (OP PIK). Für die meisten Rahmenprogramme werden Anträge ab Oktober 2016 erwartet. Die Aufrufe sollten im Herbst für alle Hauptrahmenprogramme veröffentlicht werden, die Investitionen in Technologien und Immobilien fördern (Technologien, Innovationen, Immobilien, Energieersparnisse u. ä.). Die meisten Aufrufe sollten in Etappen verlaufen. Eine Neuerung für die Herbstetappe sollte die einmalige Annahme von Anträgen sein, was u.a. bedeutet, dass die vorläufigen oder auch die sog. Registrierungsanträge abgeschafft werden und gleich die vollständigen Anträge vorgelegt werden. Dieses System wird für die Antragsteller neben einer Reihe von Konsequenzen auch höhere Ansprüche an eine gute Projektvorbereitung bereits in der ersten Phase der Antragsannahme stellen und bedeutet potentielle Komplikationen insbesondere bei investitionsanspruchsvolleren Programmen wie z. B. bei Immobilienprogrammen.

Neben OP PIK sind Aufrufe für Antragsstellungen auch für weitere Programme geplant oder bereits aufgerufen, z. B.:

 

Die vollständige Übersicht der wesentlichen Aufrufe für Unternehmen finden Sie hier.




Weitere Artikel des Verfassers Petra Klůnová



© 2019 Moore Stephens. All rights reserved. Sitemap Datenschutz-Bestimmungen Design by aboutblank - creative web design