Hauptänderungen im UstG ab 2015 – aktualisiert

12.1.2015

Der  Gesetzgeber hatte mit der   Novelle des Umsatzsteuergesetzes ein dramatisches Jahresende bereitet. Nach der Zurückweisung vom Senat wurde über diese in der Abgeordnetenkammer am 22. Dezember abgestimmt und in der Gesetzessammlung wurde diese  erst am letzten Tag des Jahres 2014 publiziert.

 

Neuer USt-Satz in Höhe von 10 %

 

Inkrafttreten der Änderungen bei Immobilien verschoben

 

Umsatzsteuerschuldnerschaft des Leistungsempfängers (reverse charge) erweitert

 

Besteuerungsverfahren der einzigen Anlaufstelle  („Mini-One-Stop-Shop“)

 

Kontrollmeldungen

 

Verfasser: Petr Vondraš

 




© 2019 Moore Stephens. All rights reserved. Sitemap Datenschutz-Bestimmungen Design by aboutblank - creative web design