Verrechnungspreise

Geschäfte zwischen verbundenen Unternehmen haben einen wesentlichen Anteil an den Geschäftsaktivitäten sowohl der multinationalen als auch lokalen Unternehmen. Die Steuerbehörden in Mittel- und Osteuropa werden sich zunehmend der Tatsache bewusst, dass die Verrechnungspreise im Wesentlichen die Steuereinnahmen beeinflussen können, und sie richten ihre Betriebsprüfungen auf die Transaktionen innerhalb von Konzernen. Die zunehmende Bedeutung dieses Themas wird auch durch die aktive Haltung der Regierungen innerhalb der Europäischen Union gegenüber der Problematik der Verrechnungspreise und durch den Aktionsplan BEPS (Base Erosion and Profit Shifting) bewiesen.

Die Unterschätzung dieses Themas kann zur nachträglichen Steuerbemessung, Strafen, Verlust von Investitionsanreizen und weiteren Sanktionen führen. Verschiedene internationale Studien zeigen, dass bis zu einem Drittel der Betriebsprüfungen zur zusätzlichen Steuer eben wegen falsch bestimmten Preisen zwischen verbundenen Unternehmen in der Gruppe führen.

Das Expertenteam von Moore Stephens kann Ihnen helfen, Verrechnungspreisstrategien zu bestimmen und zu dokumentieren und zusammenhängende Risiken vorzubeugen, egal ob in Mittel- und Osteuropa oder weltweit.

Wir möchten Ihnen immer wirklich wertvolle Dienstleistungen gewähren, daher müssen wir Sie und Ihre Ziele völlig verstehen. Wir werden die Dokumentation zu den Verrechnungspreisen erst dann vorbereiten, wenn wir Ihre Prozesse, Systeme und Sorgen richtig verstehen. Unser Ansatz beinhaltet folgende Leistungen:

Eine im Voraus vorbereitete Dokumentation, die sich auf den gleichen Prinzipien stützt, aus denen auch die Finanzverwaltung ausgeht, ist eine gute Basis für den Erfolg und für die Minimalisierung der Gefahr zusätzlicher Steuerbemessung.

Lenka Lopatová
Transfer pricing manager
Pilsen – Sulkov

Tel: +420 377 360 115

LinkedIn

© 2019 Moore Stephens. All rights reserved. Sitemap Datenschutz-Bestimmungen Design by aboutblank - creative web design