Neue Aktivitäten der Steuerbehörden im Bereich der Verrechnungspreise

2.3.2014

Im Frühjahr 2013 begannen innerhalb der Europäischen Union Diskussionen darüber, aktiver gegen die unrichtig ermittelten Preise für Ware, Dienstleistungen, Lizenzen u. ä., die zwischen verbundenen Unternehmen verrechnet werden (die sog. Verrechnungspreise, engl. transfer pricing), vorzugehen. Der Anlass waren die Affären von erstklassigen Firmen wie Apple, Google, Starbucks.

Auch tschechische Steuerbehörden prüfen in der letzten Zeit bei Steuerpflichtigen immer öfters die Verrechnungspreise. Mit welchen Schritten ist nun seitens der tschechischen Finanzverwaltung in diesem Bereich zu rechnen?

Nur in den Jahren 2010 – 2011 erhöhte sich die Zahl der Verrechnungs-preisprüfungen in der Tschechischen Republik um ca. 40 Prozent und in 2013 beschäftigte sich fast jede zweite Körperschaftssteuerprüfung bei mittelgroßen und großen Unternehmen mit den Verrechnungspreisen. Für 2014 erwarten wir einen weiteren Anstieg dieser Betriebsprüfungen. Der Leiter des Dezernats Strategie der Steuerpolitik des Finanzministeriums, Herr Zdeněk Hrdlička, sagte im Gespräch für die Zeitung Hospodářské noviny im Januar 2014, dass der Staat beabsichtigt, in naher Zukunft bis zu 5 Milliarden Kronen jährlich mehr einzunehmen, gerade durch die bessere Prüfung der Verrechnungspreise. Nur zur Information, in 2012 betrugen die Strafsteuern auf Grund der Verrechnungspreisprüfungen 20 Milionen Kronen und die Steuerverluste sanken um 149 Millionen Kronen.

Das Pilotprojekt der Finanzverwaltung im Bereich der Verrechnungspreise ist dieVorbereitung des Fragebogens über diese Preise, der bald an ausgewählte Steuerpflichtige im Rahmen der durchgeführten Außenprüfungen verteilt wird, später wahrscheinlich auch großflächig als Bestandteil eines offenen und transparenten Zugangs zwischen dem Steuersubjekt und der Steuerbehörde. Eine der Fragen im Fragebogen betrifft die Feststellung der Tatsache, ob der Steuerpflichtige die Verrechnungs-preisdokumentation erstellt hat oder nicht.

Die Verrechnungspreise sind ein sehr komplexer Steuerbereich, daher empfehlen wir Ihnen persönlich die Vorbereitung der Dokumentation oder die Aktualisierung der bereits erstellten Dokumentation mit Ihrem Steuerberater zu besprechen.

 

Autor: Robert Jurka




© 2019 Moore Stephens. All rights reserved. Sitemap Datenschutz-Bestimmungen Design by aboutblank - creative web design