Portal Moore Stephens – OHNE GENEMIGUNG GEHT ES NICHT…

17.9.2019

Geschäftsleitungen vieler Firmen suchen stets nach Wegen, ihre Tätigkeit effizienter zu gestalten. Einer dieser Wege ist die komplexe Online-Lösung für die Verwaltung und Finanzleitung.

Das Portal von Moore Stephens ist unsere Outsourcing-Lösung für die Buchhaltung in der BYZNYS -Software, die in einer abgesicherten Cloud gespeichert ist und die es Ihnen ermöglicht mehr Zeit Ihrer Geschäftstätigkeit und weniger den verwaltungstechnischen mit der Buchhaltung verbundenen Tätigkeiten zu widmen. Genehmigen Sie die Eingangsrechnungen, speichern und bewahren Sie Belege und Scans auf, importieren Sie Belege in die Buchhaltung: das alles auf einem Platz und für Sie jederzeit aus dem Büro abrufbar, vom Tablett oder Handy.

Bei der externen Buchführung in elektronischer Form verliert unser Mandant nicht die Möglichkeit, aktiv zu beeinflussen, welche Rechnungen gebucht und bezahlt werden. Für die Genehmigung der Rechnungen und Warenbestellungen dient in BYZNYS das Standardmenü Belegautorisation. Das Portal ist direkt mit der BYZNYS-Datenbank verbunden. Alle Änderungen werden in realer Zeit synchronisiert.

Die Anzeige auf dem Portal ist responsiv, d.h. sie kann sich dem Display des Geräts anpassen, mit dem sich der Nutzer anmeldet. Selbstverständlich fehlt nicht die Ansicht auf die Rechnung vom Lieferanten.

Ferner möchten wir Sie damit vertraut machen, wie wir E-Rechnungen bearbeiten. Mit der fortschreitenden Buchhaltungsdigitalisierung verschwinden allmählich Papierrechnungen und werden durch E-Rechnungen ersetzt, am häufigsten im PDF-Format. Diverse Bestrebungen nach der Einführung eines allgemein akzeptierbaren Datenformats (z.B. ISDOC, QR-Code-Rechnung) sind leider gescheitert und bei den meisten Rechnungen bleibt uns nichts Anderes übrig, als mit der E-Rechnung zu arbeiten, oder mit einer elektronischen Version der Papierrechnung ohne Datenschicht, d.h. eigentlich mit einem Bild. Aus den oben genannten Gründen waren wir gezwungen eigene Nutzeranpassungen an der BYZNYS-Software vorzunehmen.

Eingabe der ein bisschen anders eingegangenen Rechnung

Rechnungen, die wir von Mandanten elektronisch erhalten, bearbeiten wir in der App PDFimport, in der wir die Rechnungen schneiden, die Seiten umblättern, nach Mandanten und den einzelnen Arten der Belege (Rechnungen, Kassenbons) gliedern können. Die Mandanten schätzen es sehr, dass Originale bei ihnen bleiben und sie sie nirgendwohin senden oder fahren müssen.

Auch bei der Bearbeitung der E-Rechnungen verlieren wir nicht die Ansicht auf die Urrechnung. Mit der Nutzeranpassung von BYZNYS (PUV) haben wir das Fenster für die Eingabe der Eingangsrechnungen geteilt.

Der Ordner wird durch Suche im Rechnungsbuch ersetzt, in dem wir viel effektiver sortieren, zuordnen und aussuchen können, als im Falle der Papierrechnungen.

Auch bei der Bezahlung der Rechnungen verlieren wir nicht die Ansicht auf die Urrechnung. Wir können uns nicht nur wie herkömmliche BYZNYS-Nutzer das Rechnungsformular ansehen, sondern wir haben immer die Rechnung von dem Lieferanten „zur Hand“.

Beim Ansehen der Belege und Kontobewegungen kann nicht nur die Verbindung zwischen den Belegen, sondern auch deren elektronische Form angezeigt werden.

Eine Demoversion können Sie sich auch unter https://myfirm.moorestephens.cz/ anschauen.




Weitere Artikel des Verfassers Stanislav Štípek

© 2019 Moore Stephens. All rights reserved. Sitemap Datenschutz-Bestimmungen Design by aboutblank - creative web design